Podiumsdiskussion: Zwischen Parteien und Protesten. Wie die Jugend Europa mitgestalten kann – 10. Dezember

Plakat_DebattierclubEuropa und seine Jugend stehen heutzutage vielen Herausforderungen wie Klimawandel, Migrationspolitik oder Politikverdrossenheit gegenüber. Viele möchten daran etwas ändern. Doch vor welchen Schwierigkeiten stehen sie, wenn sie Europa mitgestalten möchten? Welche Wege gibt es, ihren Stimmen Gehör zu verschaffen? Der Debattierclub Göttingen lädt herzlich ein zu einer Podiumsdiskussion am Dienstag, 10. Dezember 2019.

Engagement in einer Partei? Protestmärsche und Demonstrationen? Oder doch Handeln in Eigeninitiative?  Der Debattierclub hat verschiedene Jugendorganisationen eingeladen, um diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Auf dem Podium diskutieren Vertreterinnen und Vertreter von Fridays for Future, der Jungen Union, Jugend Rettet sowie von den Jungen Liberalen.

Die Veranstaltung ist Teil des Projekts „Widerstand – Demokratie – Internationalität“. Im Rahmen des Projekts finden Veranstaltungen statt, die zur kritischen Auseinandersetzung mit historischen Themen und aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten anregen sollen. Gefördert wird das Kooperationsprojekt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Sie beginnt am 10. Dezember um 18 Uhr, in der Alten Mensa, Wilhelmsplatz 3, Adam-von-Trott-Saal. Der Eintritt ist frei.