Impulse für die Spitzenforschung: Abendvortrag mit Prof. Dr. Londa Schiebinger

Schiebinger outside 300 dpiMit der von ihr entwickelten Gender Analysis regt die renommierte Wissenschaftshistorikerin Prof. Dr. Londa Schiebinger (Stanford University) die Kreativität von Forscherinnen und Forschern an Spitzenuniversitäten auf der ganzen Welt an. Als Direktorin des „Gendered Innovations Project“ der Europäischen Kommission vermittelt sie anhand von Fallbeispielen anschaulich und anschlussfähig, welche Vorteile eine genderbewusste Perspektive und Methodik vor allem für die Natur- und Lebenswissenschaften bietet. In drei Veranstaltungen an der Universität Göttingen stellt sie ihren Ansatz vor und gibt somit Gelegenheit, den Blick auf das eigene Forschen und Studieren grundlegend zu verändern:

19. November 2018, 18 bis 20 Uhr, Paulinerkirche: „How sex and gender analysis creates better research in Natural and Life Sciences“ – Öffentlicher Vortrag zu Gendered Innovations in der Spitzenforschung (mit Fokus auf Natur- und Lebenswissenschaften)

20. November 2018, 12 bis 14 Uhr, Nordcampus, Chemie, Gebäude E, MN30: Brownbag Lunchtime für Nachwuchswissenschaftler_innen

20. November 2018, 16 bis 18 Uhr, Zentralcampus, Verfügungsgebäude Raum 1.108: Workshop für Studierende

www.uni-goettingen.de/de/595620.html