yoweedoo Ideenwettbewerb

Ökotoiletten für Musikfestivals. Fahrräder aus Bambus. Ökologisches Craft Beer. Rechtsberatung, Freizeit- und Lernangebote für Flüchtlinge. Longboards aus den Lattenrosten alter Betten. All diese Projekte sind im yooweedoo Ideenwettbewerb mit Startkapital gefördert worden.

Haben Sie auch eine Idee für eine bessere, gerechtere und nachhaltigere Welt? Dann machen Sie mit bei yooweedoo Ideenwettbewerb. Mit 50.000 Euro Preisgeld werden Ideengeberinnen und -geber ausgezeichnet, die die Welt verbessern und dazu ökologisch und sozial nachhaltige Projekte, Organisationen oder Unternehmen gründen wollen.

Projektideen sind zu allen Aspekten nachhaltiger Entwicklung willkommen, zum Beispiel in den Themenfeldern Umwelt, Gesellschaft, Klimaschutz, Bildung, Kultur oder Ernährung.
http://yooweedoo.org/ideenwettbewerb

 

Projektideen entwickeln

Wenn Sie Hilfe bei der Entwicklung Ihrer Idee benötigen, können Sie die Zukunftsmacher-Plattform besuchen. Sie ist der Ort für alle, die lernen wollen, wie sie die Welt verändern können. Lernangebote, Community, Treffpunkt, Austausch. Auf Deutsch und auf Englisch. Kostenfrei für alle Menschen.

Einsendeschluss ist der 1. Februar 2018, 12 Uhr.

Der Wettbewerb wird ausgeschrieben von der School of Sustainability der Universität Kiel in Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Landesregierung Schleswig-Holstein und dem Hochschulnetzwerk Bildung durch Verantwortung.

http://yooweedoo.org/ideenwettbewerb