Göttinger Alumni-Tag am 21. Oktober 2017

Die Universität Göttingen und Alumni Göttingen e.V. laden Ehemalige und Angehörige der Universität am 21. Oktober 2017 zum diesjährigen Alumni-Tag ein. Auf dem Programm stehen Vorträge, Führungen und Campus-Touren sowie Silberne Diplomfeiern der Fakultät für Agrarwissenschaften, der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Mathematik und Informatik. Studierende, darunter einige von Alumni geförderte Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten, sowie Forschende und Beschäftigte präsentieren, was und wie heutzutage studiert und geforscht wird.

Festrednerin bei der gemeinsamen Abendveranstaltung ist Alumna Ines Pohl. Sie spricht zum Thema „Deutschlands neue Verantwortung“. Die Chefredakteurin der Deutschen Welle wird Antworten auf die Frage suchen, welche Auswirkungen Kriege und Krisen in aller Welt auf Deutschland, seine Volkswirtschaft und seine Rolle in der EU haben. Im vergangenen Jahr berichtete sie für die Deutsche Welle aus Washington über die Präsidentschaftswahlen. Die Veranstaltung beginnt mit einer Ansprache von Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel, der Verleihung des Promotionspreises durch den Universitätsbund Göttingen e.V. und einem Experiment zum Lichtenberg-Jahr. Im Anschluss an die Veranstaltung folgt ein Dinner-Buffet.

Am Sonntagvormittag schließt sich der Workshop „Auf dem Weg zu einer neuen Alumni-Kultur“ an. Er richtet sich an Ehemalige, die die Alumni-Arbeit aktiv mitgestalten möchten, und wird von Mark Dollhopf, dem ehemaligen Leiter der „Association of Yale Alumni“, und Bernd Hackstette, Geschäftsführer von Alumni Göttingen e.V. moderiert.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind unter www.alumni-goettingen.de zu finden.

 

Foto: Deutsche Welle