Nachhaltigkeitskonferenz – 17. bis 19. November

NachhaltigkeitskonferenzDas Motto „IN PUBLICA COMMODA – ZUM WOHLE ALLER“ prangt auf der Stiftungsmedaille der Universität Göttingen. Es ist das Thema der diesjährigen Nachhaltigkeitskonferenz vom 17. bis 19. November 2017. Studierende aller Fächer sind herzlich eingeladen. Wir haben Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland eingeladen, um drei Tage lang mit Ihnen insbesondere über die Themen Frieden und Nachhaltigkeit sowie die gesellschaftliche Verantwortung von Wissenschaft im Zeitalter von „fake news“ und „alternativen Fakten“ zu diskutieren.

Die Konferenz wird am Freitag, 17. November, um 19 Uhr mit Vorträgen des Göttinger Politikwissenschaftler Prof. Dr. Ran Hirschl und der niedersächsischen Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajić eröffnet. Am Sonnabend geht es um die Themen „Forschung in der Gesellschaft“, „Wissenschaft in der Gesellschaft“ und „Kommunikation von Wissenschaft“. In einem öffentlichen Streitgespräch am Abend diskutieren ab 19.30 Uhr Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel und Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger, ehemaliger Direktor am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin.

Die Abschlussveranstaltung am Sonntag beschäftigt sich mit Friedensforschung als Grundlage für Konfliktlösung. Der Tagungsbeitrag für Studierende beträgt 10 Euro.
Anmeldung und Informationen unter:
www.uni-goettingen.de/Nachhaltigkeit