on/off. Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft

onoff_tei_240Welche Wege und Irrwege müssen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen, um erfolgreich zu forschen? Wie gelang es dem Göttinger Physiker Stefan Hell, die Auflösungsgrenze in der Lichtmikroskopie zu überwinden? Warum erhielt er dafür den Nobelpreis für Chemie? Mit unserer Ausstellung laden wir Sie in die Welt der Wissenschaften und des Nobelpreises ein. Herzlich Willkommen zu „on/off. Vom Nobelpreis und den Grenzen der Wissenschaft“!
Wo? Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhemsplatz 3 Wann? Dienstags bis sonntags, 12 bis 19 Uhr (bis 28. Mai 2017). Der Eintritt ist frei.
Führungen (Anmeldung erforderlich): fuehrungen@on-off.uni-goettingen.de
www.uni-goettingen.de/on-off

 

on/off. The Nobel Prize and the Boundaries of Science
Which paths do scientists have to take to be successful in their studies? How did the Göttingen based physicist Stefan Hell overcome the resolution limit in the field of light microscopy? And why was he rewarded with the Nobel Prize for chemistry? We invite you into the world of sciences and the Nobel Prize. Welcome to our exhibition „on/off. The Nobel Prize and the Boundaries of Science!“
Where? Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa, Wilhemsplatz 3 When?Tuesday to Sunday, 12 am to 7 pm (until 28 May 2017)
— admission free —
Guided tours by prior appointment: fuehrungen@on-off.uni-goettingen.de
www.uni-goettingen.de/on-off