Öffentliche Vortragsreihe „Bildung und Religion“

plakat_vortragsreihe_web„‘Das Paradies ist ein Hörsaal für die Seelen‘ – Religiöse Bildung in historischer Perspektive“ lautet der Titel einer öffentlichen Vortragsreihe im Wintersemester 2016/2017 an der Universität Göttingen. Veranstalter ist der Sonderforschungsbereich Bildung und Religion. In insgesamt 14 Vorträgen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Göttingen und von anderen Universitäten will die Reihe eine historische Perspektive auf aktuelle Debatten über das Verhältnis von Bildung und Religion ermöglichen. Das Panorama der behandelten Institutionen reicht dabei vom antiken Orakel von Delphi über rabbinische Lernzirkel und den Unterricht für christliche Katechumenen bis zur islamischen Madrasa des Hochmittelalters.

Der Göttinger Theologe und Sprecher des SFB, Prof. Dr. Peter Gemeinhardt, eröffnete die Vortragsreihe am Mittwoch, 19. Oktober 2016. Unter dem Titel „‘Das Paradies ist ein Hörsaal für die Seelen‘ – Institutionen religiöser Bildung in interdisziplinärer Perspektive“ führte er in das Thema der Reihe ein. Die weiteren Vorträge spannen einen chronologischen Bogen von der Antike bis zum Mittelalter und präsentieren ganz unterschiedliche Lernorte und -situationen: Als Orte religiöser Bildung treten mehr oder weniger dauerhafte Zusammenschlüsse von Lehrern und Schülern, ambulante Prediger, stabil organisierte Lehrinstitute, aber auch die Familie in Erscheinung. Zum Abschluss der Reihe greift der Dresdener Historiker Prof. Dr. Gert Melville am 1. Februar 2017 die Ausgangsfrage nach den Institutionen religiöser Bildung wieder auf. Sein Vortrag trägt den Titel „Ist religiöse Bildung institutionalisierbar? Exemplarische Überlegungen zu klösterlichen Befunden des Mittelalters“.

Mit Ausnahme der Vorträge am 26. Oktober und 2. November, die in der Aula am Wilhelmsplatz gehalten werden, findet die Reihe jeweils mittwochs um 18.15 Uhr im Historischen Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Papendiek 14, Alfred-Hessel-Saal, statt. Das Programm ist unter www.uni-goettingen.de/de/539347.html zu finden, die Video-Aufzeichnungen der Vorträge langfristig unter www.youtube.com/user/unigoettingen.