England und Deutschland: Erste Adam-von-Trott-Lecture am 28. Oktober 2016

plakat_von_trott_ausschnittDie erste Adam-von-Trott-Lecture in Göttingen am Freitag, 28. Oktober 2016, hält Prof. Dr. Reinhard Zimmermann vom Hamburger Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht. Er spricht zum Thema „England und Deutschland: Unterschiedliche Rechtskulturen?“. Der Vortrag im Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa am Wilhelmsplatz 3 beginnt um 18 Uhr. Er bildet den Auftakt des Kooperationsvorhabens „Demokratie – Widerstand – Internationalität“, das die Stiftung Adam von Trott, Imshausen e.V., und die Universität Göttingen in den kommenden vier Jahren umsetzen werden. In Erinnerung an den Göttinger Alumnus und Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz und ausgehend von seinem Leben, Wirken und Denken, werden eine Vielzahl von Projekten in Forschung und Lehre sowie öffentliche Formate entwickelt.